Billit für Content & Communications

Telekommunikation, IT, Medien und Entertainment

Im zunehmenden Wettbewerb wird die Umsetzungsgeschwindigkeit für neue Produkte zum kritischen Faktor. Oft nehmen Billinganpassungen mehr Zeit in Anspruch als die Entwicklung der eigentlichen Dienste selbst. Genau hierauf zielt der Ansatz unserer Lösung "Billit", die 2003 von Frost & Sullivan mit dem 'Business Development Strategy Award' und im darauffolgenden Jahr von der Global Billing Association als 'Most Innovative Billing Product' ausgezeichnet wurde.

Billit integriert die gesamte Billing Prozess Kette optimal

Billit ermöglicht die Abrechnung klassischer Sprach- und Datendienste ebenso wie alle Arten von verbrauchsabhängiger Abrechnung (z.B. Energie) oder ereignisabhängiger Abrechnung (z.B. Downloads oder Warenkäufe im Internet).

Ob es sich um die Online-Abrechnung IP-basierter Dienste handelt oder um die Erstellung von Rechnungen für Telefonie und IP-Verkehr, Billit bedient diese Bereiche sicher und zuverlässig. Datensätze von IP-Netzknoten, digitalen Marktplätzen und Telefonvermittlungsstellen lassen sich problemlos auch mit Nutzungsgebühren für andere Handelsgüter wie beispielsweise Elektrizität auf einer Gesamtrechnung zusammenfassen.

Um ein neues Produkt oder einen neuen Service abrechnungstechnisch einzuführen, genügen wenige Tage. Produktparameter, Tarife, Preise und Rechnungsinhalte lassen sich einfach über eine leistungsfähige Modellierungssprache konfigurieren.

Traditionelle Abrechnungsmodelle sind oft nicht flexibel genug, um heutigen Anforderungen zu genügen. Denn das Einsatzszenario von Billing-Systemen wird künftig zunehmend von neuen Anwendungsformen geprägt werden. Hier ergibt sich der dargestellte Wert eines Dienstes längst nicht mehr nur aus seiner Bereitstellung allein, sondern aus einer komplexen Verbindung von Inhalten, Markenpolitik, Revenue Sharing, Sponsoring und Lifestyle-Appeal. Die für die Bereitstellung und Aktivierung solcher personalisierter Dienste erforderliche Technologie muss eine wertorientierte Preispolitik auf der Basis historisierter Kundenparameter unterstützen. Die Vergabe von Prämienpunkten und ähnlicher Anreize für Vielnutzer, Kundentreue oder Neukundenempfehlungen muss möglich sein.

Die Dienste der nächsten Generation setzen sich aus zahlreichen Einzelbeiträgen zusammen, die jeweils getrennt zu vergüten sind. Auf der anderen Seite der Gleichung stehen die Zahlungspflichtigen, also Kunden, Werbende und andere Sponsoren. Billit unterstützt Revenue Sharing und auch die Verrechnung der Kosten zwischen Kunden und beteiligten Geschäftspartnern.

 

Billit kann als eigenständiges System arbeiten, aber auch in eine bestehende Billing-Infrastruktur integriert werden, beispielsweise als Add-On für die Abrechnung mobiler IP-Dienste zu einem vorhandenen GSM-Billing-System. Für Kunden, die ein Komplettsystem suchen, entwickelt Swiss Post Solutions integrierte Lösungen, in denen Billit im Verbund mit Best-of-Breed-Komponenten z.B. für das Customer Relationship Management (CRM) zum Einsatz kommt.